Donnerstag, 6. September 2012

Frauen-Tag in München

Ich war schon lange nicht mehr in München, ein Bayern-Bahn-Ticket wartete auf seine Einlösung und so fuhren meine Tochter und ich spontan in die Großstadt. 
Wir wollten ein wenig Kunst anschauen - Pinakothek der Moderne, wo leider gerade sehr viel umgebaut wurde und somit nicht alles zugänglich war. Doch das Museumscafe war eine erste Pause wert.
Danach hatten wir uns vorgenommen, etwas unbekanntere Gegenden zu erkunden. Maxvorstadt mit der Türkenstraße, Schwabing und das Glockenbachviertel boten viele kleine Lädchen und etwas alternative Studentenkneipen und Cafes. 
Am späten Nachmittag zog es uns dann doch noch in die Innenstadt, Maximilianstraße, Viktualienmarkt und zu einem deftigen Essen im bayrischen Wirtshaus.
Ein schöner Tag war das und München ist wirklich auch abseits der Touristenströme sehr sehenswert.










 

Kommentare: